HOW TO BE PARISIAN WHEREVER YOU ARE | REVIEW & FAVORITE PARTS

Dieses Buch ist wohl eines der schnellsten Bücher die ich gelesen habe. Ich weiß, ich lese nicht viel. Aber wenn ich lese dann verschlinge ich sie meistens. Der Inhalt ist nicht aufgebaut wie bei allen anderen Büchern. Er ist so aufgebaut wie die Französin in einem Wort beschrieben wird: „durchgeknallt“. Keine reinen mit Text gefüllten Absätze sondern Kreationen von Listen, Bildern, Aufzählungen und Collagen. Kreiert mit Liebe, Stil & Lässigkeit – ganz à la française. 
This book is probably one of the books Ive finished the fastest. I know, I usually don’t read much. But when I do, I read every second of my day. The content  is not build like in any other book. Its build like the french woman is named with only one word: „cuckoo“ (if there is anyone of you thats never heard of this word before, its basically like crazy). No pages filled with plain text. Rather a creation of images, lists, enumerations and collages. Made with love, style & coolness – just like the french woman.

In diesem Post möchte ich euch meine Lieblingsstellen vorstellen:
In this post I want to share with you my favorite parts:

1. „Du spielst die Hauptrolle in deinem Leben.“

2. „Finde dein Parfum bevor du dreißig bist, und trage es für die nächsten dreißig Jahre.“

3. „Nein, du musst nicht ein Jahresgehalt in deine Garderobe investieren und dich tagein, tagaus in Designerklamotten hüllen. Alles, was du brauchst, ist ein Stück, dein Lieblingsstück, das dich repräsentiert und das du herausholst, wann immer du dich stark fühlen möchtest.“

4. Fauxpas: „Die Handtasche auf das Outfit abstimmen.“

5. Fauxpas: „Die Augenbrauen zu dünn zupfen.“

6. Fauxpas: „Fishing for compliments.“

7. „Sie trinkt Wodka am Abend und morgens grünen Tee.“

8. „Trag Schwarz zu Dunkelblau (und Rosa zu Rot à la Yves Saint Laurent).“

9. „Verwende keine Abkürzungen beim Texten. Und: Emoticons sind ausschließlich für deine Freundinnen reserviert!“

10. „Sie vergisst wirklich im Sommer ihren BH anzuziehen.“

11. Basic: Handtasche: „Deine Tasche ist für dich kein Accessoire, sondern dein Zuhause. Ein wildes Chaos in dem sich eine alte Stromrechnung genauso wie ein getrocknetes vierblättriges Kleeblatt findet. Dass sie von außen hübsch aussieht, soll nur den schönen Schein wahren. Damit sich keiner fragt, was sich wohl darin verbirgt.“

12. „Sie trägt keine goldene Uhr, die so viel kostet wie ein teures Auto.“

13. „Sie hat nicht mal ein teures Auto.“

14. „Die einzig schönen Augen sind die, die dich voller Liebe ansehen.“ – Coco Chanel

15. „Ein Strauß weiße Lilien. Einfach so. Sie liebt es, sich selbst Blumen zu schenken.“

16. „Ohne ihre Freundinnen ist die Pariserin nicht vollständig.“

Ich finde diese Stellen so gut und auch so lustig teilweise und das ganze Buch (was quasi aufgebaut ist wie ein Ratgeber) wirklich gelungen!
Danke hier an die Autorinnen für so ein gutes Buch:
Sophie Mas
Audrey Diwan
Anne Berest
Caroline de Maigret


Abschließend noch von Caroline de Maigret selbst, und ziemlich lustig auf den Punkt bringend, zwei grandiose Aufnahmen. Gönnt euch:D :



Xx,



4 thoughts on “HOW TO BE PARISIAN WHEREVER YOU ARE | REVIEW & FAVORITE PARTS”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *