GLOWCON 2016 – STUTTGART | MEET & GREET WITH SAMI SLIMANI & STEFANIE GIESINGER

Bekannte Youtuber und Blogger, unzählige Gewinnspiele, Stände der bekanntesten Beauty-Marken, unterhaltsames Programm auf der Stage und einen unvergesslichen Tag verspricht die GLOWcon oder auch Beauty Convention und das zurecht! Nach dem Auftakt in Bochum fand sie dieses Mal am 14. Mai in Stuttgart statt und gemeinsam mit essence haben Laudi und ich die GLOW erkundet.
Famous youtuber and blogger, many lotteries, your favorite beauty brands, entertaining program on stage and also an unforgettable day is what is expected from the GLOWcon and I can assure you that thats absolutely correct. After the first convention in Bochum, GLOW now came down to Stuttgart on Mai 14th and together with essence, Laudi and I took part of this experience and discovered the convention for the first time.

Glücklicherweise hatten Laudi und ich die Platinum Tickets, die wir euch auch sehr empfehlen können wenn euch der recht teure Preis wert ist! Denn hiermit hatte man schon Einlass um 9:30, also vor allen anderen Gästen die um 10:30 und um 11:30 hereinkamen. Und da die Schlangen an den Ständen später sehr lang wurden zahlten sich diese Tickets also aus! 
Der erste besuchte Stand war essence, und auch der wohl am schönsten dekorierteste. Überall pink, Luftballons an jeder Ecke, ein Glücksrad mit Goodies und mein persönliches Highlight: Die pinke Schaukel auf der man Fotos machen konnte. 
Vor Ort eines jeden Standes konnte man dann die neusten Beauty-Produkte begutachten und testen und auch an sich selbst testen lassen. Denn fast jeder Stand hatte eine kleine Nagel- oder Schmink-Ecke mit Make-up Artists und Stylistin die einem das Make up auffrischten oder einen neuen Look kreiert haben. 
Luckily, we had platinum tickets which we can definitely recommend when you’re okay with paying this much money. But with these tickets we could get in at 9:30, so way before everyone else who was let in at 10:30 and 11:30 depending on their ticket. And since the queues were pretty long later that day, those ticket were really worth it!
The first stand we visited was essence. And it was probably the most beautiful one too. Pink wherever you looked, balloons on every corner, a wheel or fortune with goodies and my personal highlight: the pink swing that was set up for a little photoshooting.
Besides looking at all the new products from every brand you could also get your make up and hair redone by professional hair & make-up artists which seemed to be quite convenient after such a long day.

Programm gab es aber nicht nur auf der Stage wo die Beauty Stars gemeinsam über allerlei Beautythemen sprachen sondern auch an den einzelnen Ständen. Bei Maybelline NY zeigte Boris Entrup gleich 2 Tutorials und ließ sein Publikum kreischen während er zwischendurch kleine Goodies verteilte und bei essence wurden um 13:00 dann 2 neue Paletten vorgestellt, welche nämlich von den zwei Bloggerinnen/Youtuberinnen Diana zur Löwen und Beauty Palmira selbst entworfen wurden. 
Anschließend ging es dann für uns zu unserem Meet & Greet, bei dem wir neben Sami Slimani & Stefanie Giesinger auch andere Youtuber kennengelernt haben die man so vom Namen her noch nicht kannte. Vorallem gefiel mir dass man tatsächlich ein paar Worte mit den ‚Beauty-Stars‘ wechseln konnte. Außer bei Sami und Steffi, dort war leider nur Zeit für ein schnelles Selfie, da diese beiden wohl die Beliebtesten waren, und sie tatsächlich JEDER sehen wollte. Dennoch ist das Selfie mit den beiden (& der Schwester von Sami, Lamiya Slimani) wohl das authentischste von allen. 
Besides the program on stage, the brands themselves also had a little program to show the audience new products and entertain them. Maybelline NY for example had Boris Entrup show 2 tutorials whilst the audience was screaming for little goodies he once in a while gave away. Essence had two blogger/youtuber who talked about the palette they released together with two more blogger as ‚bloggers beauty secrets‘.

Afterwards, we went to our meet & greet where we got to see a few beauty stars, some quite popular others still on their way! I really liked the fact that you actually had time to talk a bit and not just quickly take a selfie and continue. Except for Sami Slimani and Stefanie Giesinger who were really popular and on everyones list that day so we could seriously just say ‚hi‘ take a selfie and then leave. 

Während wir dann weiter über die Convention schlenderten und gerade an einer Fotowand Halt machten um Fotos zu schießen, sprach uns Designer Marcell von Berlin an der auf der GLOW als FashionHunter unterwegs war. Er lobte uns bezüglich unseres Outfits und schenkte und jeweils noch ein von ihm unterschriebenes Shirt. 
Um 16:00 Uhr stellten wir dann überraschenderweise fest dass wir seit dem Frühstück nichts mehr wirklich gegessen oder getrunken hatten und machten uns dann auf den Weg in die Food-Area. Dort haben wir uns einen kleinen Snack und Popcorn mitgenommen und haben uns gemütlich auf einem Sitzkissen niedergelassen, welche in der Halle verteilt herumlagen. Dort ließen wir noch ein mal Revue passieren was wir in dem ganzen Trubel bereits erlebt hatten und wie unglaublich erschöpft wir langsam wurden. Also genossen wir noch ein Mal die Ruhe auf dem gemütlichen Kissen bevor wir dann unsere Taschen packten und uns auf dem Rückweg zur Garderobe machten.
Natürlich haben wir alles fleißig gevlogt, wie man in der ‚Youtube-Sprache‘ sagen würde und so alles auf Videos festgehalten! 
Alles zur GLOWcon findet ihr hier: 
Alles zum Meet & Greet findet ihr hier: (LEIDER NICHT IN DEUTSCHLAND VERFÜGBAR) 
An dieser Stelle ein RIESEN GROßES DANKESCHÖN and cosnova und essence für diesen so tollen und aufregenden Tag! <3 

We then continued to walk over the convention and stopped at a photo wall where we surely took some photos before we got talked to by the designer Marcell von Berlin, who was walking through the convention as a fashion hunter looking for well picked outfits and nice make up. It was such a pleasure for us that he came up to us and even gave us one of his shirts that was hand signed by him. 

At maybe 4 pm we surprisingly realized that after breakfast we hadn’t really had any more food or drinks so we went straight to the food-area to get some snacks. We sat down on one of the huge pillows that were laying around on the floor to get some rest. We thought about all the things we were able to experience earlier that day and realized that we both got really exhausted. So we enjoyed our snack and chilled for a bit more before we packed our stuff and headed back to the wardrobe.

Of course we vlogged the entire day, and you will be able to find 2 videos on my youtube channel laviejoliee later today or tomorrow. So stay tuned! 🙂

At this point, thank you sooo much cosnova and essence for giving us this amazing opportunity and letting us have such a lovely day! 


Xx,
Bianca

VAGABOND MEETS GRAZIA | VAGABOND STYLE COCKTAIL EVENT

Am Mittwoch den 17, März stand ein neues Event im Kalender. Dieses mal war die Location sehr erfreulich: Der Vagabond Store in Köln. Ab 19 Uhr luden Grazia und Vagabond zu einem gemeinsamen Abend bei Finger-Food und Getränken & Schuhen und einer Styleberatung ein. Wie vorher geplant, mit leeren Händen heimzugehen konnte ich dann doch nicht!
On wednesday, march 17th, I had a new event in my calender. This time, at a really lovely location: The vagabond store in cologne. At 7 pm, Grazia and Vagabond invited to celebrate with a few drinks, fingerfood tons of new shoes and a personal style consultant. Not as planned, I ended up buying a pair of shoes I have been craving for a long time now!


Mit einem Häkchen auf der Gästeliste bei Betreten des eher kleinen Raumes begann dieser Abend. Direkt bekam man ein Glas trockenen Sekt in die Hand gedrückt (keine Orangensaftoption) und der Blick in die Runde ließ circa 20 glückliche Frauen und nur vereinzelt eine männliche Begleitung erblicken. Jeder schon bei Beginn ein bisschen überfordert, Sekt, GoodieBag, Handy und die eigene Tasche liegen in den Händen. Wer den Store kennt, weiß dass 20 Personen plus Personal einen ziemlich gefüllten Raum dalassen. Ein DJ in der Ecke der die Atmosphäre gleich gemütlicher machte und ein großer Photograph der sich durch die Gänge quälte um die besten Fotos zu schießen waren auch dabei.
The evening started with a check mark on the guest list. As soon as I enterd the quite small room, I got a glass of sparkling wine straight into my hand. No option of orange juice here. Looking up into the room, I saw around 20 happy and smiling women and just a few men who were brought here by their wives or girlfriends. Everyone was already a bit overwhelmed while entering: Sparkling wine, a goodie bag, your phone and the own purse all in your hands trying to get an overview of this situation. And the ones who know the vagabond store in cologne, know that 20 people plus workers leave the room quite full. A tall photograph who tried to squeeze through the way to get the best pictures and a dj who was placed in the corner to make the whole atmosphere nice and cozy were present.



Ein paar Gesichter erkannte ich sofort, Blogger-Bekanntschaften von früheren Events. Dafür liebe ich solche Events ja sehr! Wenn man einige Blogger privat nicht immer sieht ist es doch immer eine Überraschung, wer so zum nächsten Event auftaucht.
Direkt an der Ecke sah ich dann das Paar Schuhe dass es auch am Ende mit nach Hause geschfft hat. Genau solche habe ich vorher schon in anderen Läden entdeckt, doch für unbezahlbare Preise. (zumindest als armer Student) Da kamen mir die 20% Rabatt von Vagabond für den Abend doch gerade recht.
Bevor ich sie aber anprobierte schlenderte ich einmal durch den Laden um die restlichen Schuhe zu erblicken und bekannte Gesichter zu begrüßen. 
Man tauscht sich aus, was auf der Beauty-Messe in Düsseldorf so war, wer gerade auf Instagram ziemlich im Vordergrund steht und welche Schuhe im Frühling so Trend sind. Normal für Blogger halt. 😀

I recognized a few faces straight away. Blogger-Friends from other blogger events. Thats what I love about such events, that you can always find a few people you know!
Right on the corner in the front oft he door I spotted a pair of shoes I absolutely adored. I had been looking for such shoes for months and only found really expensive ones. (at least for a poor student)
Thats why the 20 % off, Vagabond offered us that night, were just perfect!
Before trying them on though, I walked through the room to see the entire collection and say hello to my lovely peops. 

You talk about what happened at this last event or whos really popular on instagram and what kind of shoes will be a MUST this spring. So typical for blogger. 😀


Die Schuhe die ich zu Beginn gesehen hatte, hatte ich noch immer im Kopf also beschloss ich sie endlich anzuprobieren bevor sie mir von der Meute weggeschnappt wurden. Da kam auch direkt die Styleberatung dazu und unterstützte meine Entscheidung sie zu kaufen, sie passen sehr zu meinem Outfit und auch so seien sie ein kleiner Hingucker und schick UND legère kombinierbar!
Für dann „nur“ 70 Euro musste meine Karte nun herhalten. Und ich bin mit 70 Euro sehr zufrieden für Echtleder und für den Vergleich zu 150 Euro aus anderen Läden.
Auf der einen Seite glücklich und zufrieden endlich diese Schuhe ‚günstig’ gefunden zu haben, aber auch 70 Euro ärmer schlenderte ich dann weiter um mal ein paar Fotos zu schießen. Pastellfarben, werden diesen Frühling definitiv wiederkommen. Denn pastellfarbene Schuhe habe ich nicht nur hier, sondern auch schon auf einigen Blogposts gesehen!
So ging der Abend dann auch schon zu Ende: Quick und easy meine lieben Blogger-Freunde wiedergesehen, meine lang ersehnten Schuhe gefunden und den Abend bei Snacks und Drinks genossen! 

Since I still had the same pair of shoes stuck in my head, I went to try them on before somebody could steal my size. The lovely consultant confirmed my decision of buying them since the really matched my outfit and were nice to combine a chic but also legère outfit.
‚Only’ 70 Euro was quite alright I think. Real leather and shoes that I found for 150 Euro in other stores, so why not !?
On one hand really happy but on the other 70 Euros less, I continued walking through the store, this time to get a few shots with my camera. Pastel will be a HUGE trend this summer as I have seen them in the new vagabond collection but also already on a few blogposts!
So the evening then found an end: Quick and easy chats with my beloved blogger-friends, my long-loved shoes in my bag, and enjoying a few snacks and drinks all together.
Vielen Dank GRAZIA & VAGABOND für meine Einladung! 

Thank you GRAZIA & VAGABOND for my invitation! 

Xx,
B

PLATFORM FASHION 2016 | GOODIE BAGS, PRESS ID, MEET & GREET WITH BETTY TAUBE AND REAL IMPRESSIONS AS A BLOGGER

Vom 29. bis 31. Januar 2016 stand dieses mal die 5. Auflage der Platform Fashion in Düsseldorf an. Wie der Name schon sagt ist es eine Platform die unter anderem eine Messe verschiedenster Labels, Fashion Lectures, und eine Show nach der anderen sowie Aftershowparties bietet, zudem dieses Mal  sogar mit Models von ‚Germanys next Topmodel‘ wie Betty Taube, Vanessa, Lovelyn und Anuthida. Doch als Blogger akkreditiert zu sein heißt noch etwas mehr, denn man kann ein klein wenig hinter die Kulissen schauen und sich so einen Eindruck verschaffen, den ’normale‘ eingeladene Gäste so schnell nicht bekommen. 
For the fifth time, at the end of january 2016, platform fashion showed many new collections of so many designers, opened a fair, held fashion lectures and a aftershowparty! But also, this time they had well known models from ‚Germanys next Topmodel‘ walking down the runway. Though, as a blogger you always have a different perspective to everything and we this time, got so much more than the usual visitors! 

SATURDAY

Begonnen hat das aufregende Wochenende für mich am Samstag mit der ersten Show der Fashionyard die für 14:00 angesetzt war. Da der Einlass schon um 13:00 Uhr war und ich sichergehen wollte einen guten Platz zu bekommen war ich schon recht früh da und traf auch gleich am Eingang meine liebsten Blogger-Mädels Lilli von Hutliebe, Katharina von whitecloudlet, Claudia von laudiwhite und Lisa von confettiblush mit denen wir erst ein Mal bei einem leckeren Lillet die Location entdeckten. 

My saturday started with the first show from ‚fashionyard‘ that was scheduled at 14:00. Because they opened the doors at 13:00 I came a bit earlier to make sure I get a good seat. Right in the beginning, before I even registered I already found my blogger-girls Lilli, Katharina, Claudia and Lisa and we all together enjoyed a nice drink from Lillet while waiting. 

Als es dann nun endlich, um ca 14:00 Uhr (also eine Stunde in Verzug) in Richtung Catwalk ging haben sich die anderen Mädels auf ihren Sitzplatz gesetzt, wohingegen ich meinen Presseausweis zückte und mich in die Presse-Ecke bewegte, die natürlich genau am Ende des Catwalks war. Ich war ziemlich aufgeregt und fand das alles so cool dass ich zwischen so professionell arbeitenden Leuten mit rieeeeesen Kameras und Koffer voller Equipment und Objektiven saß, dass ich das auch erst ein Mal auf einem Foto festhalten musste. 😀

One hour delayed, they finally opened the doors so that we could get in. The girls sat down on the benches to enjoy the show, though I wanted to take good pictures and went straight to the press area with my press-ID around my neck that made me look absolutely cool! 😀
I was really excited in between so many professional photographers or people with so much equipment that I first had to take a photo!

Nachdem sich nun auch alle gesetzt haben und aus unserer Linse verschwunden sind wurde die Folie über dem Laufsteg entfernt und das Licht reduziert. Die Show konnte beginnen. 🙂
After everybody finally sat down they took the foil off the ground and the show could begin.

Gründer: Moritz & Matthias

Gründerin: Sonja Tafelmeier 

Gründerin: Verena Ebner von Eschenbach

Gründerin: Charlotte Hartig

Gründer: Frank Prenntzell & Michael Gerlach

Bepackt mit der ersten GoodieBag und mit einem wunden Handgelenk vom Halten der Kamera für circa eine Stunde ging es dann in eine kurze Pause in das Zelt aka ‚Fashion Lounge‘. Ein kleiner Snack, der vom Preis her aus Gold hätte sein müssen, und dann ging es ab in die zweite Location, nämlich ab auf die Messe, da wir ein klein wenig Zeit hatten bis der verspätete(!) Einlass zur zweiten Show begann. 
After receiving our first goodie bag and with a sore wrist from holding the camera for so long we took a break at the fashion lounge. A little snack that must have been out of gold for that price before we headed to the fair since the delayed second show opened their door right before the show actually started.

Ein Mal schnell zur Fotobox und gefühlt 100 Fotos machen und dann wieder vollbepackt zu zweiten Show! Jetzt im Nachhinein weiss ich auch wieso wir Blasenpflaster bekommen haben! 😀
We went straight to the photo box and took so many pictures and walked back to the first location to wait for the entry of the second show. And now I know what those band-aids were for! 😀
Als wir dann zur zweiten Show wollten mussten wir leider feststellen dass wir 1. erst dann wieder in das Gebäude durften als die Show schon fast los ging, was bei den Gästen und dem Team am Empfang ein bisschen Chaos ausgelöst hat aber dann auch nicht unser Problem war. Wir hatten mehr oder weniger mit der Kälte und dem Regen und dem ständigen warten zu kämpfen, und als die Türen dann geöffnet wurden, und wir schnurstraks zum Catwalk laufen wollten wurden wir direkt angehalten, da wir uns 1. für JEDE Show wieder am Pressecounter registrieren müssen um uns die Eintrittskarte zu holen und 2. vor jeder Show für Getty Images noch schnell posieren mussten. (Das war ganz cool, und man hat sich unglaublich wichtig gefühlt! Haha)
Though, we realized that they didnt let anybody in the building before the show almost started, so we we and all the other guests were waiting in a small tent in the rain and cold for the doors to open. When they finally opened the doors we wanted to head straight to the catwalk-area but were stopped to 1. register AGAIN, and 2. have pictures taken by getty images. (we actually felt really really important because so many famous people get to be photographed by getty images in front of the wall:D)

Dieses Mal waren wir leider etwas spät, beziehungsweise ich als Presse da die Leute von der Presse nun mal ihren Job sehr ernst nehmen und dementsprechend auch um gute Plätze vorm Laufsteg ‚kämpfen‘. Wer zuerst kommt malt zuerst?! Also habe ich wohl oder übel die ersten 30-40 Minuten circa gestanden, konnte also auch keine guten Ganzkörperaufnahmen machen bis mir dann ein super lieber Fotograf seinen Platz vorne unten angeboten hat da er gesehen hat wie ich auf Zehenspitzen mit meinen 1,69 einen Kampf mit dem Gleichgewicht hatte. 😀 
This time we were a little late, and so many people have entered the runway before us so that the area for the press was almost full and I couldn’t get a place in the front where I could sit, which made me stand for like 40 minutes on my toes to actually get a good picture. But, there are nice people out there, and one photographer gave me his place after a while probably because he saw how i was struggling with balance. 

Gründerin: Ulla Meiners

Gründerin: Stella Achenbach

Gründerin: Gesine Jost

Mit einem weiteren GoodieBag und mittlerweile auch schon platten Füßen ging es dann wieder in die Fashion Lounge wo wir mir ein paar Macarons unsere kurze Pause genossen und auch gleich neue Blogger kennengelernt haben. Next Stop: FashionbloggerCafe! 
Das FashionbloggerCafe versprach uns ein ‚atemberaubendes Happening‘ was auch wirklich atemberaubend war, zum einen weil es einfach entweder sehr schlecht organisiert war oder irgendwelche Probleme auftraten die nicht hätten sein sollen und zum anderen natürlich das Meet & Greet mit Betty Taube was echt cool war!
Aber eins nach dem anderen, um 18:00 stand eigentlich die Begrüßung der Blogger in der Fashion Lounge an, doch komischerweise kam da gar nichts. Jeder hat nur gefragt ob wir richtig wären und hat sich gefragt wieso nichts passiert. Mit einem weiteren GoodieBag in der Hand wurden wir dann ins Hauptgebäude geschickt, wo wir noch weiter warten warten und warten mussten. OHNE AUFKLÄRUNG. Um 19:00 stand dann optional die Show von Annette Götz auf dem Programm und die haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen! Da wir nun aber alle zusammen mit den anderen Bloggern vom FashoinBloggerCafe in Richtung Catwalk liefen habe ich überlegt auch auf den Sitzen zu sitzen, anstatt wieder bei der Presse. AAAAABER, wir saßen in der letzten Reihe, haben nichts gesehen und es war auch viel zu eng, sodass ich kurzerhand beschloss mit meinen mittlerweile 4 GoodieBags, Jutebeutel und Kamera in den Pressebereich zu gehen da ich dort eine sehr viel bessere Sicht hatte und auch einen gemütlicheren Platz. BEST CHOICE EVER.
Packed with another goodie bag and by now also hurting feet we went back to the fashion lounge where we waited while eating a few macarons, for the next appointment where we also met a few other bloggers. The next stop was the Fashionbloggercafe that was planned with welcoming us at 18:00 o clock. But this never happened, and they told us, after asking ourselves, that we had to go to the other building to wait for the entrance for the next show. 
At 19:00 o clock, the next show on our list was then the show from ‚Annette Görtz‘ where I first though of sitting with the girls while relaxing and enjoying the show. But, since we only got a seat in almost the last row, I spontaneously decided not to, and went back to the press area, where was one more seat in the front available, and waiting for me! And this was the best decision ever because you cannot see a single thing (especially not shoes when the show is mainly about shoes) in the last rows.

Nach der Annette Götz Show wurden wir dann auch direkt wieder in die Fashion Lounge gebracht und mussten wieder warten, bis wir dann zurück zum Hauptgebäude laufen mussten und dort auf Betty Taube gewartet haben. Sie war so eine süße Maus, war total lieb und hat soo viel erzählt! Und als es dann hieß, ob wir Fragen hätten war es so still dass ich einfach irgendwas gefragt habe weil sie mir sonst so Leid tat dass niemand was gesagt hat. 😀 Also habe ich mich so ziemlich fast alleine mit ihr unterhalten. Stolz hat sie nämlich auch noch erzählt dass sie ja jetzt verlobt sei und hat uns dann auch gleich ihren Ring gezeigt, der wirklich aussieht wie einer dieser Ringe die auf Facebook immer umschwirren mit dem #lifegoals 😀 <3 
Nach dem Meet & Greet mit Betty liefen wir dann im Entenmarsch in Richtung Backstagebereich zum Team von ghd das schon sehnsüchtig auf uns gewartet hat. Das Team von circa 15 Leuten stand bereit an ihren Frisiertischen und nach einer kleinen Begrüßung durften wir uns von Stylisten wie zum Beispiel Dominic (Stylist von Bonnie Strange) zurecht machen lassen. Als Geschenk bekamen wir dann noch eine große Tasche von ghd in der wir alle unsere Goodies gesammelt haben und noch ein Hair-Repair-Mittel welches ich jetzt schon liebe!
After the show we, again, went back to the fashion lounge where we all together with many other bloggers went back to the main building to wait for Betty Taube. She won fourth place at the popular show ‚Germanys Next Topmodel‘ and is still very successful today. When she arrived, she was interviewd a bit and she is just such a sweet and lovely girl. When the man interviewing her, asked if one of us had a question no one said something. It was so embarrassing that I decided to just go ahead and ask something. So I asked her what she found the best that day just to have a little conversation because I kind of felt bad for her. After talking to her we took a few pictures with her and then went backstage, where the stylists from ghd were waiting for us. After a quick welcome we had the chance to get our hair done by their team and take pictures afterwards. We even got a goodie from them too, a hair-repair-product-thing that i already love because it makes my hair so soft and smooth! And also a bag which everybody that night loved because we were just able to put all the goodie bags we got from the shows in there and just carry one bag on our shoulders! HEAVEN.

Die liebe Lilli lässt sich frisieren 🙂 

Blogger halt! 😀
Mit schmerzenden Händen, Schultern und Füßen, einem Riesen Hunger und einer diesen Erschöpftheit hat sich dann jeder so langsam auf den Weg gemacht, einige waren noch auf der Aftershowparty, doch andere so wie ich sind dann heimgefahren. Und ich muss echt sagen es war so verdamt anstrengend! Doch wirklich atemberaubend, zwar ein bisschen unorganisiert aber eine coole Erfahrung.
With hurting hands, shoulders, and feet and being really hangry (hungry + angry :D) by now, and being so exhausted many of us had left to go home. There was still the after show party where we could go to, but my girls and I all decided to go straight home to bed and get some much needed rest, also because my program continued the next day early in the morning!
SUNDAY

Der Sonntag war etwas entspannter und lange nicht so anstrengend und lang wie der Samstag aber auf jeden Fall erwähnenswert!
Begonnen hat der Tag mit einem absolut köstlichen Blogger-Frühstück im Hotel Indigo Düsseldorf
Wir wurden super herzlich begrüßt und jeder von uns hatte seinen eigenen Platz, erkennbar mit dem eigenen Namen auf der Smoothie-Flasche. Die ganze Location und die Details waren so ‚Instagram-tauglich‘ dass wahrscheinlich jeder diese so süß zubereiteten Macarons, Cake Pops und all die Dekoration auch gleich gepostet hat. 
On sunday, everything was a bit more chill, and the day was not as long as the day before which was really nice. 
We started with a lovely blogger-breakfast at the hotel Indigo in Düsseldorf where we were welcomed with kind words and a perfect decorated table. Everyone got their assigned seat, marked with the name on the smoothie-bottle. The location and all the decoration were so perfect for instagram, that probably everybody posted a picture that day. Especially those yummy macarons & cake pops! <3

iE

Mit einem Shuttle wurden wir dann abgeholt und wieder zur Platform Fashion gebracht um die Show der Gallery, welche die Kollektionen einiger Designer beinhaltet hat.
Ich war zwar auch für diese Show als Presse akkreditiert, aber dachte mir dass ich wenigstens EIN MAL mit den anderen Mädels auf den Bänken sitzen kann um mir die Show anzusehen. DOCH, ich musste wieder meine Kamera zücken und mich sogar hinstellen, zum Glück saß hinter uns keiner mehr. 😀 
Die besten Fotos sind es nicht, da wir eben mehrere Köpfe vor uns hatten aber so hatte ich wenigstens mal eine andere Perspektive. 🙂
A shuttle took us to the the location of platform fashion so we could attend the show we were registered for. 
The show this was from the ‚gallery‘ which basically included a few designers that also had a stand on the fair.
This time though, i decided to sit with the girls even though i was still able to go to the press area. BUT, as soon as the models started walking i took my camera out and could not just sit there and watch! So i stood up to get a better view ( luckily there was nobody behind us) and took some pictures of the show, but I must say, the view from the press area is really 100 times better!

Nach der Show ging es dann für uns ziemlich organisierter muss ich mal eben erwähnen (!) zur Messe wo wir herumgeführt worden sind. So konnten wir uns einen Überblick über die Designer verschaffen und bei Bedarf im Anschluss wiederkommen um sich die Kollektion im Detail anzuschauen. 
Da ich leider schon so kaputt und müde vom ersten Tag war, bin ich im Anschluss schon nach Hause gefahren um diese letzten 2 Tage zu verarbeiten und Schlaf nachzuholen, Fotos zu bearbeiten und diesen Blogpost zu schreiben, an dem ich schon ungelogen mindestens 7 Stunden sitze! 😀 (Wer bis hineinkommt, RESPEKT!)

After the show, we were told to go back to the fashion lounge (and I must say that this day was organized so much better! – probs to the organization team!) to then have a tour through the fair to get an overview of all the designers. After this tour I was really exhausted from the entire weekend that I just felt like going home to get some sleep, edit the pictures and then write and upload this blogpost. (whoever read the entire text until here, respect. I don’t think i would have. :D)

An dieser Stelle möchte ich allen danken die dieses unglaubliche Event auf die Beine gestellt haben und mir so ein ‚atemberaubendes‘ Wochenende geboten haben! 
Danke an Platform Fashion!
Danke an FashionbloggerCafe/ styleranking
Danke Indigo Hotel Düsseldorf
Danke an alle 🙂 Und meine lieben Bloggermädels <3
Ich freue mich schon sehr auf die nächste Platform Fashion und wünsche allen Lesern noch einen schönen Tag! 🙂
At this point, I would like to thank everyone for making this event so spectacular and lovely and gave me the opportunity to watch so many shows and meet so many new people.
Thank you Platform Fashion
Thank you FashionBloggerCafe
Thank you hotel Indigo Düsseldorf
Thank you all 🙂 And also my blogger-ladies! <3

I’m looking forward to the next platform fashion event and hope everyone has a great rest of the day 🙂
Xx,
B

PROMOD BOUTIQUE FRANCAISE – A LITTLE PIECE OF FRANCE IN COLOGNE

Am Donnerstag den 28. Januar ging es für mich in den Store von Promod in Köln. Ein neues Store-Design & Interior, die neue Frühlingskollektion, ein DJ und eine Gastkünstlerin sowie kleine mit Liebe gemachten Leckerein warteten darauf gesehen und vernascht zu werden! Zurecht, denn seit dem Abend hat Promod einen ganz anderen Stellenwert bei mir als vorher und kann auf jeden Fall mit meinen bisherigen Favoriten wie Zara und ähnliche Läden mithalten! -Aber überzeugt euch ruhig selbst. 🙂

Last thursday, january 28th, I was invited to visit the store ‚promod‘ in Cologne for the launch of their new collection and also to celebrate the new store and interior design with the team from promod, but also a dj, a guest artist and many other bloggers. It was so worth going and the new collection is just lovely and so spring-like that i fell in love right away. And honestly, promod has never been a store to go to when I went shopping, though it is now! But you should see yourself!

Nachdem wir mit einem kleinen Sekt begrüßt worden sind und ich dann auch gleich meine liebe Katharina getroffen habe wurde uns über die Kollektion und den französischen Stil (der mir persönlich sehr gefällt) erzählt, welche wir im Nachhinein auf 2 Etagen selbst begutachten konnten. Überall findet man hier und da ein bisschen blau, ein bisschen Jeans oder Streifen. Und diese 3 Dinge sind glaube ich meine absoluten Lieblinge diesen Frühling. Auch wenn es mir vorher noch nicht bewusst war (ausser das Querstreifen wohl für IMMER mein Must Have sein werden), habe ich mich direkt in die Kollektion verliebt. 

After receiving a welcome-drink and having a first look I found my good friend Katharina, who was also invited to this event. We only had time to chat a little before we were fully introduced to the new collection and the french style of it. It has a lot of blue, stripes and jeans which i really adore ever since. I didnt know i would love this style so much until i realized i bought three pieces!
I mean, i knew that i love stripes as much and always will but seeing their collection with all these lovely pattern and details in stripe-, blue-, and jeans style just proved me right. 

Nachdem wir zur Treppe hin an diesem Hut vorbeigelaufen sind habe ich bereits mein erstes Piece gefunden dass unbedingt mit musste! Denn ich bin schon sehr lange auf der Suche nach einem Hut mit steifen Kranz, habe bei Asos aber nur ziemlich überteuerte gefunden dass ich mir bei diesem sicher war! 

After walking past this hat on the way to the stairs I already found my first favorite piece and even told Katharina to look for it. I have been looking for such a hat for a while now. I just wanted one thats a bit stiff and also not too expensive, though i couldn’t find one that i liked or was able to pay for on for example asos. So when i saw this one, i knew i had to get it!

Auch die Gastkünstlerin Drahtliebe hat wirklich Liebe zum Detail gezeigt und von allen Besuchern des Abends die etwas gekauft hatten erhielt ein Glücklicher einer dieser Bügel als Geschenk und kleines Andenken an den schönen Abend.
Not just the designers of the collection but also their guest artist ‚Drahtliebe‘ has definitely shown some love for the detail, and out of all the customers that bought something, one person even got one of the hangers as a gift! How lovely. <3

Das Buffet überraschte uns sehr als wir dann die Treppe hochliefen denn so ein liebevolles Event und so herzlich zubereitete Dinge haben weder Katharina noch ich bei anderen Events vorher gesehen. So konnte man seinen kleinen Hunger und Durst stillen und sich dabei von dem kleinen Frankreich mitten in Köln inspirieren lassen. 
When they said ‚food & drinks‘ in the invitation i, and neither katharina expected anything like this. This was heaven and so delicious. But just look at it, how amazing and how caring! We have never seen an event before where they take so much care of the details and decoration, that we were really surprised. But with this, we were definitely able to enjoy the collection even more with a few drinks and some nice food so we could get fully inspired by this little, lovey french place in the middle of cologne.

Die Ankleide war dementsprechend auch schnell sehr überfüllt da ich scheinbar nicht die einzige war der die Kollektion so gut gefiel. Dennoch habe ich mir die Zeit genommen und 3 Oberteile anprobiert und auch direkt mitgenommen. Ich habe mich zum einen für den gestreiften Pullover neben dem Hut entschieden, sowie den Hut und noch zwei weiteren Shirts (allerdings in Größen L-XL um sie im Oversized-Look zu kombinieren) mit tollem Muster welche bestimmt noch auf dem Blog folgen werden!

The dressing room got full really quick. Seems like I wasn’t the only one loving their collection as much! But i did take the time to try on three sweaters/shirts in size L and XL so i can wear them a bit oversized and I did like them a lot so i of course had to take them home. One shirt I got, is shown in the picture below right next to the hat. And of course, the shirt got STRIPES. <3

Ein kleines Sneak Peek zu meinen Lieblingen von Promod findet ihr auf dem unteren Bild und auch ein superschönes Jeanshemd, was wir als Geschenk von Promod erhalten haben! Den größten Dank dafür, das ist sehr sehr aufmerksam und sehr gut getroffen! <3
Alles in allem war es ein sehr schönes Event und man hatte das Gefühl sehr herzlich empfangen worden zu sein und konnte auch das ein oder andere Wort mit den Veranstaltern des Events reden, was auch nicht immer üblich ist. Ich muss auch noch ein Mal sagen dass Promod vorher eigentlich ein Laden war an dem ich vorbeigegangen wäre um zu Zara zu gelangen, doch werde beim zukünftigen Shoppen auf jeden Fall an Promod denken. 
#thankyouforhavingme 
A little sneak peek to all the pieces I got that night is shown in the last picture and thank you so much promod, for this lovely jeans-blouse that fits perfectly and i absolutely adore.

All in all, this event was really nice and you definitely didnt feel left out or not taking care of. The ladies that organized this lovely event even took the time to chat which is really rare but really lovely. And I must say that this has never been an option for me to walk in and shop, rather a store to pass by on my way to zara. But ever since that event i will definitely consider promod the next time i go shopping.
#thankyouforhavingme
Xx,
B

COLOGNE FASHION DAYS 2015

Am Samstag ging es für mich zu den Mercedes Benz Cologne Fashion Days 2015. Uns erwartete ein schöner durchgeplanter Tag mit vielen Labels und netten Designern, sowie einer Fashionshow am Abend! Wen & was ich dort noch so erlebt habe erfahrt ihr hier!
On saturday, I went to the Mercedes Benz Cologne Fashion Days 2015. I was invited to the blogger lounge and the team had planned a wonderful day filled with a tour through many labels and meeting designers and also a fashionshow at the end! 


Um 14 Uhr stand das Treffen in der Blogger-Lounge an, bei dem ich die Mädels von sarahvonhgolden-cageeverythingblurrystylekulturmodesalatjestilblog & DesBellesChoses kennenlernen konnte. Nach einem kurzen Chat untereinander hieß uns Herr Daab, der Gründer der Cologne Fashion Days, herzlich Willkommen und erzählte uns kurz wie es zu dem Event kam und was uns an dem Tag erwarten würde. 
Anschließend begann dann auch schon unsere Führung durch die Stände. Die Designer gaben uns ein bisschen Hintergrundinformation zu den Kleidungs- oder auch Schmuckstücken und wir konnten diese auch gleich anprobieren. Eine kleine Übersicht über meine Favoriten findet ihr in der Galerie weiter unten. 🙂
Der letzte Stand war dann mehr wie eine Beauty-Oase von Udo Luy & ghd, in der wir uns bei einem Glas Sekt frisch frisieren lassen konnten und uns so auf die Show vorbereiten konnten. Nach einem kleinen Snack, und kurzem Getratsche ging es dann auch schon los mit den ersten Models, die die Kleider der Labels über den Laufsteg trugen. 
Der Abend endete dann um ca 18:30 und war alles in allem ein schöner und spannender Tag!
The meeting for all the bloggers started at 2 pm and there I met the girls from sarahvonh, golden-cage, erverythingblurry, stylekultur, modesalat, jestilblog & desbelleschoses. After a quick chat the founder of the Cologne Fashion Days, Ralf Daab, has welcomed us and gave us a bit background information of this event and what all was waiting for us.
After his introduction, two girls from the cfd-team have taken us to meet see the labels and meet the designers which have told us about their collections and even let us try them on. You will find a few of my favorites in the gallery below.
The last stop we made before the show was at a beauty-stand from the hairdresser Udo Luy in cooperation with the brand ghd where we were treated like a princess and got a lovely hairstyle whilst drinking a glass of sparkling wine. How kind!
After a quick snack and a lovely chat with the girls, the models have started presenting the designers pieces and after only 30 minutes all came to an end. I must say this was a lovely day and thank you cologne fashion days for having me!

Xx,
B

CREATIVE CULINARY: STREET FOOD FESTIVAL IN COLOGNE EHRENFELD | Tipps & future events

Am Sonntag den 18. Oktober ( I know, a little late ) stand auch schon das nächste Event an: Das Street Food Festival in Köln Ehrenfeld. Es war nicht mein erstes Mal aber ich nahm zum ersten Mal meinen Liebsten mit, als seelische Unterstützung und als Mitesser! 😀
Mehrere Essensstände mit allerlei kreativer Ideen und leckeren Köstlichkeiten warteten auf uns als es um 12 Uhr seine Tore öffnete. Natürlich mit meiner Kamera dabei um euch nicht vorzuenthalten was es dort alles zu entdecken gibt und zusätzlich gebe ich euch ein paar persönliche Tipps wie man ein solches Event am besten in Angriff nehmen sollte um nicht zurückrollen zu müssen.

On sunday, october the 18th, there was another event waiting for me: The street food festival in Cologne.  I have already been there before but this time I took my boyfriend with me as a little helper to finish all the delicous food!

Many creative and oh so yummy culinary ideas were waiting for us when they opened up at noon.  Of course I took my camera with me to show you guys whats up with this festival and I’m also giving you some personal tips on how to attend without needing to roll back home.



1) Do not ever go alone, go with as many as you can (that you can steal food from)

Ich habe bewusst meinen Freund mitgenommen, na klar, so kann ich Zeit mit ihm verbringen aber so kann ich auch das doppelte probieren als wenn ich mit jemandem gehen würde von dem ich nicht gerade abbeißen kann. 😀

I chose my boyfriend to come with me because (of course I can spend time with him) but also  because I can take a bite of what he got, so I can try twice as many things as if I was going with someone I cant steal food from. 😀
2) Dont eat or drink alot before you go! (Coffee is okay I guess)
Ich selber habe nur eine Banane gegessen vorher und auch nur einen Tee getrunken, weil die Stände dort oft auch nur kleine Häppchen bieten um eben so viel wie möglich zu probieren.
I myself only had a banana and a tea for breakfast because many of the food stands offer little pieces so youre not full after one thing you ate and so that you can try as many things as possible.
3) Plan in some time to stay there and digest a little
Als wir ankamen haben wir uns erst mal einen Überblick verschafft von allen Ständen und Leckerein um zu sehen was wir unbedingt probieren wollen und was nicht. Dann haben wir uns einen Pfefferminztee mit frischen Minzblättern geholt und uns erstmal auf eine gemütliche Couch gesetzt und gequatscht. (schließlich geht’s ja nicht NUR ums essen :D) – Als kleine Pause zwischen den Mahlzeiten ist diese Sitzecke nämlich perfekt! Ein bisschen essen, verdauen und quatschen und weiter geht’s!
When we arrived we first walked around to get a brief overview of what they all offered and what we definitely want to try. Then we got some peppermint tea with fresh leaves and we sat down on a fluffy couch to have a chat. (I mean, its not ALL about food right? :D) – but this little corner filled with couches is perfect for little digesting-breaks. Eat a little, digest and chill and then eat again.
4) Take some money !

Ich kann nicht sagen wie viel jeder mitbringen muss weil jeder unterschiedlich viel isst und auch unterschiedlich viele Sachen. Wir haben zu zweit 40 Euro bezahlt ( + 2 Euro pp Eintritt) also 20 Euro pro Person für Essen und Trinken. Mit Karte kann man allerings nirgends bezahlen, also Bargeld mitnehmen! Das Essen dort scheint oft sehr teuer zu sein, meistens kosten so Kleinigkeiten 5 Euro. Ein bisschen teuer und manchmal besteht das Risiko etwas nicht zu mögen wie wir auch feststellen mussten aber dafür gleichen die absoluten leckeren Sachen alles wieder aus!
I cannot say how much money one should take because it differs from person to person how much one eats and how many things one person tries. Together we spent 40 Euros on food and drinks which is really okay ( plus 2 Euro for the entry per person). You can just not pay with card, so make sure to take enough cash! The food seems pretty expensive though because most of the timest he portions appear like little appetizers and cost 5 Euro. And sometimes you dont even like what you just bought but thats the risk of trying new things. But all the good things make up fort hat anyways.
5) Wear appropriate clothes
Die Location in Köln Ehrenfeld ist zur Hälfte draußen und zur Hälfte in einer Halle. Daher sollte man sich schon Gedanken machen was man anzieht. Eine warme Jacke mit Schal reichen im Oktober aber definitiv. Wenn einem dann mal kalt wird, flüchtet man eben schnell mit einem Tee in die Halle!

The location in cologne is half outside and half inside. So you should definitely think about what youre gonna wear, but usually a warm coat and a scarf would be fine. I mean, if youre starting to get cold just grab a tea and hurry inside. 

Unser frischer Pfefferminztee 🙂

Süßeste Szenerie ever: Crepe-Wohnwagen <3

Deko-Essen für Fotos 😀

Mate Tee, beste Spezialität aus Argentinien! Gabs nur leider zum Anschauen! 😀

Käsespätzle <3

Zubereitung von Spätzle

I don’t really know, maybe dumplings ? Aber sooo gut! Eine Füllung mit Fetakäse und die andere Füllung mit roter Bete <3

Riiipppchen, just took a picture of someones food actually

Birnen-Schokoladen-Auflauf der warm leckerer gewesen wäre & Alfajor (Soooo lecker)


In the following I will show you some pictures of what we tried and how we liked it.

The next dates on where to catch these culinary beauties:

Jack in the Box, Cologne
Saturday November 28th, 12-22 h & Sunday, November 29th, 12-22 h
entry: 2 Euro

Xx,
B

FASHION YARD COLOGNE 2015

Als kleine Modeverrückte und Abenteuerlustige habe ich meine Fühler mal wieder ausgestreckt und bin auf diesen Fashion Yard gestoßen! Ein bunt gemischtes Event rund um das Thema Fashion: Stände der verschiedensten Labels die ihre Ware präsentierten, ein kleiner Blogger-Flohmarkt, und eine Modenschau um die Ware der Labels an der Person zu zeigen. Allein diese Information reichte mir um neugierig zu werden doch als ich dann 10 Minuten vor Öffnen der Türen die lange Schlange vor der Tür sah wusste ich dass es schon ziemlich cool sein musste. 😀

Ich traf mich schon zur Öffnung der Türen mit der lieben Katharina von whitecloudlet  und traf auf diese lange Menschenschlange. Schon auf dem Weg dorthin erfuhr ich diese Neugier aller, denn ich traf auf ein Mädchen das mit ihrer Mutter in Richtung Fashion Yard lief! Ich musste also nur eilig folgen 😀
Zum Glück stand Katharina schon in der Schlange als ich kam sodass wir recht schnell reinkamen und unser Goodie Bag erhielten, weshalb eigentlich alle so früh da waren.
Wir wussten erst gar nicht wo wir durchgehen sollten. Mehrere Gänge mit allerlei Ständen und Designern die ihre Ware zeigten. Es war zwar kleiner als wir dachten aber dennoch eine schöne Atmosphäre! 
Zwischendurch stolperten wir dann über den Blogger-Flohmarkt der gemütlich in der Ecke platziert war. Ein paar Blogger plünderten nämliche ihren Kleiderschrank und verkauften ihre Teile neben einer Blume, einem Getränk und einer Kamera auf dem Tisch- Blogger Utensilien halt.
Alle Infos zu den Labels findet ihr auf der Homepage von fashoinyard selber, aber ich versuche meine Bilder mit den entsprechenden Labels zu kennzeichnen 🙂
Ab 14 Uhr fand dann eine kleine Fashionshow statt und die Models präsentierten ein Label nach dem anderen! Ich bin die erste Hälfte geblieben und habe mich dann auf den Weg nach Hause gemacht.

Ablüh Clothing 
Schmuck von Josemma

Die wohl coolste Demo ever! Kettchen von Josemma in Cupcake-Förmchen <3

bunte Knöpfchen von Josefa

Ablüh Clothing

Sasasum Döschen in Macaron Form! <3

Cold Cocained Heart
Lieblingsteil Nr 1:
Dieses wunderschöne Armband, was eigentlich viel mehr Worte zur Beschreibung nicht braucht.

Lieblingsteil Nr 2:
Und diese coolen gemütlichen Pullover von edelbunt.

Cold Cocained Heart

Edelbunt 🙂
Alles in allem war es ein cooles kleines Event zu welchem ich definitiv wieder hingehen würde, vielleicht in einer anderen Stadt mit anderen Labels 🙂

Hier die weiteren Termine:
7. & 8. November  Pateninsel, München
28. & 29. November Boui Boui Bilk, Düsseldorf
Falls ihr noch weitere Fragen habt, gerne her damit 🙂
Xx,
B

ESTÉE LAUDER: ROSA SCHLEIFE GEGEN BRUSTKREBS

 

Am Donnerstag den 15. Oktober gingen die rosa Lichter an. Die Schleifen wurden angebracht und mehrere Events fanden statt um die Aufmerksamkeit auf das Thema Brustkrebs zu lenken. Ziel der Kampagne war es Spenden für die weitere Forschung in den Bereichen Vorbeugung und Heilung von Brustkrebs zu sammeln. Und ein Event am Donnerstag Abend war besonders gelungen. Nämlich von dem tollen Team von ‚Hello gorgeous- Hair & Make Up‘ aus Köln! 

On thursday, october the 15th the pink lights came out. Pink ribbons were worn and many events have started just to make people more aware of breast cancer. Goal of all this was to collect donations for further researches for the prevention and cure for this type of cancer. And one event was really lovely to attend. Put up by the wonderful team of ‚Hello gorgeous- Hair & Make Up‘ from cologne.


Zusammen mit Jasmin von Minamia ließen wir uns ohne Ahnung was uns erwarten würde in den mit pinkem Licht gefüllten Raum gleiten. Und es war wie im siebten Himmel: ein super tolles Team von Hello Gorgeous das uns mit pinken Getränken erwartete. Kleine rosa Schweine-Bonbons (mein kleines Highlight des Abends) & nette Gespräche waren auch Teil der rosa Wolken. Natürlich, was nicht fehlen durfte ein pinkes Schleifchen noch dazu!

Doch vorerst wurden wir in der gemütlichen Atmosphäre zurechtgemacht. Eine kleine Handmassage mit einer Creme der Marke AVEDA, ein paar Löckchen hier, ein paar Löckchen da und ein pinker Lippenstift war auch sofort da! (Huch ein Reim! :D)
Wir bekamen unser Schleifchen und die Foto-Session konnte beginnen! Denn für jedes Bild mit einem pinken Assecoire und dem Hashtag #BCAstrength spendet Estée Lauder 25 Dollar für die Brustkrebsforschung! Das ließen wir uns natürlich nicht entgehen!

Together with Jasmin from Minamia we went to their salon with no expectations at all but ended up being on cloud nine! Such a nice team that was just waiting with some pink drinks. Pink sweets in the shape of piggies (which probably were my absolut highlight that night) & some nice talks were also part of this heavenly evening. But of course, the little ribbon was the most important thing that night. 
But first, we got a little hand massage with some cream from the brand AVEDA, and got our hair curled. Some pink lipstick on and ready to go: A little photoshoot with our ribbon and done! Because for every post with the hashtag #BCAstrength Estée Lauder donates 25 Dollars for further research, which is really really lovely! So simple and so nice! So, of course we had to attend and post a pic. 🙂


Ein paar Facts zum Wachrütteln:
A few facts to wake you up:

• 1 von 8 Frauen (aus den USA) erkrankt an Brustkrebs in ihrem Leben / 1 out of 8 women in the US will develop breast cancer in her lifetime. [source: American Cancer Society]

• Alle 2 Minuten erkrankt eine Frau (in den USA) an Brustkrebs, die Gesamtanzahl an erkrankten Brustkrebspatienten (in den USA)  soll im Jahr 2030 ca. 50% größer sein als im Jahr 2011 / Every 2 minutes a woman in the US is diagnosed with breast cancer. The total number of breast cancer cases is forecast to be 50 % greater in 2030 than it was in 2011. [source: The Breast Cancer Research Foundation, and National Cancer Institute/ American Association for Cancer Research]

• Brustkrebs ist die meist verbreiteste Krebs-Krankheit der Welt / Breast cancer is the most common type of cancer in the world. [source:World Health Organization WHO]

• Im Jahr 2012 (gezählt waren die vorigen 5 Jahre) waren es mehr als 6.3 Millionen an Brustkrebs erkrankten lebende Patienten, mehr als die Bevölkerung Mailands, Dubais & Chicagos- ZUSAMMEN! / There had been 6.3 million women alive who have been diagnosed with breast cancer in the previous five years. To put it in perspective, its more than the population of milan, dubai & chicago- TOGETHER! [source: International Agency for Research on Cancer /World Health Organization]


Ich selber finde dieses Thema sehr wichtig! Auch wenn es ehrlich gesagt vorher nie meine Aufmerksamkeit hatte, hoffe ich mit diesem Blogpost diese Botschaft ein bisschen zu verbreiten und auch weitere Unwissende ein wenig zu informieren. 

I myself find this topic very important and must say that before this event have not really been aware of all this. I just hope to spread the word and get at least one of my readers to understand what this is about and share some important information!

Xx,
Bianca