DREI EASY OSTER-DIY’s | PINTEREST INSPIRED

FROHE OSTERRNNN!!

Für Ostern dieses Jahr habe ich mir vorgenommen ein bisschen zu basteln! Und Pinterest bietet da wohl die besten Inspirationen! Die klassischen Ostereier dürfen nicht fehlen, ein paar Filztulpen (da meine echten immer zu schnell verwelken) und zwei zuckersüße Osterhasen-Bilderrahmen!
Wie genau ich alles gemacht habe erfahrt ihr heute auf meinem Blog, oder auf Youtube: laviejoliee!

FILZTULPEN

1. Für die Tulpen braucht ihr Filz für die Blüte, sowie den Stängel, Heißklebepistole & gute Schere
2. ca 0,5 cm vom Rand kleben
3. dan Filzstreifen aufrollen oder Seite auf Seite kleben
4. 5 kleiner werdende Blüten aneinandergereiht ausschneiden, jeweils einen Schnitt in der Blüte unten und einen Schnitt zwischen den Blüten oben
5. mit der Seite der kleinsten Blüte beginnen und aufrollen

OSTERHASEN-BILDERRAHMEN

1. Ihr braucht eine Schere, Papier/Pappe als Hintergrund, Tesafilm, Bilderrahmen, Watte und Zeitungspapier
2. Mit Hilfe der Gläser die Pappe/Papier zurechtschneiden
3. 2 Kreise und 2 kleine Öhrchen aus Zeitungspapier ausschneiden. Die Schrift des Bauches und Kopfes sollten waagerecht sein, wohingegen die Schrift der Ohren schräg ist.

4. Nachdem erst der Bauch dann der Kopf und schließlich die Ohren mit Tesafilm angeklebt wurden, kann alles in den Bilderrahmen gelegt werden
5. Mit Watte einen kleinen Ball formen und auf die Scheibe kleben

KUPFER OSTEREIER

1. Ihr braucht ausgeblasene Eier, gut deckende Farbe oder Lack, einen Edding, ein paar Bänder (zum aufhängen) und die Heißklebepistole
2. Legt die Eier am besten zwischen zwei Falten von Zeitungen, sodass sie nicht wegrollen können
3. Besprüht sie von der einen Seite, wendet sie mit einem Tuch und besprüht sie von der anderen Seite
4. Sobald alles trocken ist mit Edding oder anderer Farbe dekorieren
5. Mit den Bändern zusammen festkleben und aufhängen

Das passende Video zu all diesen DIY’s findet ihr auf Youtube auf meinem Kanal: laviejoliee
Ich wünsche euch noch ein wunderschönes Osterwochenende und viele Schokolade Ostereier mit euren Liebsten! <3 
Xx,
B

LAST MINUTE PINTEREST INSPIRED GIFT WRAPPING!

Heute möchte ich euch ein paar Bastelanleitungen zeigen die ich mir aus Pinterest zusammengesucht habe. Und zwar ist es bei mir ziemlich oft so, dass ich alles in der letzten Sekunde erledige. Und so auch die Weihnachtsgeschenke dieses Jahr!
Ein paar simple und wunderschöne Ideen zur Dekoration und auch zum Verpacken selbst habe ich euch in Bildern festgehalten und hoffe dass sie euch helfen eure Geschenke, ob zu Weihnachten oder auch zu anderen Anlässen die Arbeit erleichtern.


5 verschiedene Geschenke galt es für mich dieses Jahr zu verpacken, und die Herausforderung mit auch 5 verschiedenen Formen habe ich mit Freude angenommen! Ich bin nämlich ein absoluter Pinterest-Liebhaber und habe dort superschöne Ideen gesehen, die ich mit euch teilen wollte.

1. PINE NEEDLES GIFT

1. Das Geschenk mit der oberen Seite nach oben legen,
und schließlich eine Seite des Papiers festkleben.
2. Die linke Seite so falten, dass sie ca mittig auf dem Geschenk liegen wird.
3. Ca. 1,5 centimeter von der 1. Falte noch ein Mal falten.
4. Nun einfach alles hochklappen und mit doppelseitigem Klebeband oder zusammengerolltem Tesafilm festkleben. 
5. An den Seiten so viel wegschneiden, sodass diese ca 3/4 der Länge der Box sind.
6. Erst die linke, und rechte Seite falten, 
und schließlich die untere und obere.
7. Und fertig ist das verpackte Geschenk mit Riemchen. Auf gehts zum Dekorieren!
B. SNOWFLAKE GIFT
1. Das Geschenk wie gewohnt verpacken und für die Schneeflocken-Deko ein quadratisches Blatt Papier verwenden. (Je dicker und kleiner, desto schwerer!)
2. Von einer Ecke zur anderen falten
3. Von links nach rechts falten
4. Die obere Ecke zu der Ecke rechts unten knicken

5. Nun noch 2 kleine Dreiecke auf der langen Seite herausschneiden
6. Eine größere Fläche oben rechts herausschneiden
7. Zwei kleine Dreiecke auf der Seite links herausschneiden (Diese Seite sollte die geknickte sein!)
8. Und schließlich auffalten 🙂
C. SELF MADE GIFT BAG
1. Das Papier links und rechts so falten, dass sie sich beim Zusammenlegen knapp überschneiden
2. Die beiden Seiten zusammenlegen, und festkleben.
3.1 Ca. 10-15 cm abknicken ( Dies wird der Boden, daher sollte man darauf achten diesen nicht zu groß oder zu klein zu machen)
3.2 Die obere Seite in der Mitte anfassen und bis zur gegenüberliegenden Seite ziehen
4. Die beiden Ecken zur Mitte legen und festkleben
5. Von Innen aufklappen und aufstellen
6. Für den Verschluss 2 Mal knicken, sodass keine abgeschnittene Kante zu sehen ist
FÜR DIE DEKO:
1. Eine Schnur locker auf den Tisch kleben
2. Und mit buntem Tesafilm (WashiTape) kleine Streifen festkleben
3. Schließlich in der Öffnung der Tüte verstecken, und festkleben
4. Und nicht vergessen kleine Dreiecke auszuschneiden um so kleine Flaggen zu basteln. 🙂
Eine Schleife kann natürlich auch hinzugefügt werden. 
D. RUNDES GESCHENK À LA WEINFLASCHE
1. Das Geschenk ca so platzieren, dass oben etwa halb so viel Papier bleibt wie das Geschenk groß ist, und unten etwa der Durchmesser des Geschenks
2. Unten einfach 4 kleine Schlitze bis zum Ansatz des Geschenks schneiden und diese zusammenfalten und festkleben
3. Nun den Hals oben zusammennehmen und mit Tesafilm gut festkleben, um dann letztendlich mit einem schönen Band solange herumzuwickeln bis man den Tesafilm nicht mehr sieht.
E. SIMPLE BASTEL- UND MALDEKORATION
Ich hoffe euch haben diese Anleitungen ein bisschen inspiriert etwas mehr zu basteln oder kreativ zu werden wenns ums Geschenke einpacken geht, und falls ihr etwas nicht verstanden oder Fragen habt könnt ihr euch gerne bei mir melden. 🙂
Welches dieser Kreationen hat euch am besten gefallen??
Xx, und wunderschöne Weihnachten allen,
B
All diese Ideen sind von Pinterest inspiriert und mit meine Ideen verknüpft.


NOTHING BETTER THAN FRUITS AND BLOGGIN‘

Good morning beautiful people:)


I hope your day starts as perfect as mine with some healthy fruits and a warm coffee? Or rather a super delicious stracciatella cappuciiiino <3 I am beyond excited for the postman today, because I am waiting for a big package. Whats inside will be in my next blogpost! 🙂

I assume that I will be busy with my new toy for the rest of the day 😀 Maybe I get to do some exercises today too and maybe get some stuff for my exams done 😀 HOPEFULLY.
I hope you guys have a wonderful day 🙂
Guten Morgen meine Lieben 🙂


Ich hoffe euer Tag beginnt genauso schön wie meiner mit frischem Obst und einem leckeren Kaffee? Oder viel lieber einem schönen Stracciatella Cappuccino <3! 

Ich freue mich schon riesig auf den Postboten heute, er bringt nämlich ein besonderes und ganz tolles Paket zu mir nach Hause. Was da drin steckt zeige ich euch womöglich im nächsten Post 🙂 Wahrscheinlich werde ich auch den ganzen rechtlichen Tag mit meinem neuen Spielzeug verbringen 😀 Vielleicht schaffe ich es aber auch mal endlich ein bisschen Sport und was für die Uni zu machen.. HOFFENTLICH.
Ich hoffe ihr habt noch einen schönen Tag:)


Xx, B




SMOOTHILICIOUS

Good start in the week everyone. Its getting cooler now here in my town and the mornings are really cold. Thats why we should get some energy to get enough power for the day right? I found some raspberries and blueberries in the fridge and they were looking at me like „come, eaaaat meeee“ haha.
Soo I got come vanilla and some milk (here I used hazelnut but you can use any kind of milk. maybe coconut from aplro may be good too!) and mixed it all together. The result was pretty yummy and I’m definitely going to do it again! You can add some sugar or agave to make it sweeter.


Good start in the week everyone. Its getting cooler now here in my town and the mornings are really cold. Thats why we should get some energy to get enough power for the day right? I found some raspberries and blueberries in the fridge and they were looking at me like „come, eaaaat meeee“ haha.
Soo I got come vanilla and some milk (here I used hazelnut but you can use any kind of milk. maybe coconut from aplro may be good too!) and mixed it all together. The result was pretty yummy and I’m definitely going to do it again! You can add some sugar or agave to make it sweeter.
I didn’t add some sugar because I’m trying not to eat too much sugar because I’m trying to get fit now! (I know the summer is gone and this girl is getting fit? A lil late huh? :D) Better starting now than never! 🙂
So I did some sports outside and it felt very good afterwards. Doing it never feels good and I get very tired very easy! 😀  But at least I did something! 🙂
Today I’m gonna do some stuff for my classes.. since I have time now I can easily prepare my exams instead of being so busy right before the exams..
I hope you guys are having a good day today and maybe you have some sunshine where you are!


Einen guten Start in den Tag ihr Lieben. Es wird mittlerweile kälter hier in Deutschland und morgens ist es schon echt kalt. Darum sollten wir ein bisschen Energie für den Tag tanken oder? Ich habe noch ein paar Himbeern und Heidelbeeren im Kühlschrank gefunden die danach aussahen als würden sie „Looooos esst uns!!“ 😀

Also habe ich mir noch ein bisschen Vanille aus einer Schote besorgt und ein bisschen Milch (Ich habe Haselnussmilch genommen, ihr könnt aber die Milch verwenden die ihr gerne mögt, vielleicht ist Kokosmilch auch sehr lecker!) und habe alles zusammen in den Mixer getan. Ich habe den Thermomix meiner Mama verwendet und auf Stufe 10 alles zerkleinert. Der Smoothie war ziemlich lecker und ich werde es definitiv noch ein Mal machen. Ihr könnt auch ein bisschen Zucker oder Agave hinzufügen um es ein bisschen Süßer zu machen. Ich habe keinen verwendet weil ich momentan das Ziel habe wieder fit zu werden und so wenig Zucker zu essen wie nötig. (Ich weiss, der Sommer ist weg und ich fange an fit zu werden? Spät aber besser als nie :D)
Heute werde ich noch ein bisschen was für die Uni vorbereiten, ich habe ja jetzt noch ein Weilchen Zeit bevor es im Semester zu stressig wird 🙂
Ich hoffe ihr habt alle einen schönen Tag und hoffentlich noch ein paar Sonnenstrahlen!


Xx, B

HOMEMADE MACARONS

Macarons. The „cookies“ Blair and Serena from „Gossip Girl“ eat while sitting in the bathtub with a glass of champagne. 

LOVE AT FIRST SIGHT RIGHT?



Whenever I found them for the first time in a german shop, which indeed is still one of my favorites (toertchen toertchen, Cologne)I wanted to make them myself. Not just because they are pretty expensive but also because I like trying new stuff and especially baking cookies or cakes or all kinds of deserts. 
My very very very first attempt to try them turned into a dissapointing time investment because of multiple things. The recipe I used was not very detailed which made me make several mistakes like (most important) not mixing the sugar and the almonds to a very thin powder which is the number ONE rule of making macarons.




So after reading several recipes and even watching videos on youtube my mom and I (she’s also a macaron-lover btw) found a very very cute book with a recipe for the top and the bottom layer and also much much more for the filling. Depending on the type of macaron you’re making, you can either make a chocolate cream or mojito filling, or even wasabi. (YES, WASABI. The asian, green, spicy thingy) 


With this book, I started following her recipe. I followed every step very exactly and after maybe an hour and a half and another 20 minutes baking they turned out: CATASTROPHIC. HAHA

See, it really takes a lot of patience and a lot of dough to get the perfect perfect macaron. 

Mine were not bad, they just didn’t look like macarons at all. Flat, not smooth and very very soft. 

When I told my mom about giving up on making macarons (I know, very weak to give up so soon) she said NO. She bought a silicon sheet so that the macarons would come off easier and so they would all be the same size. She was looking on the internet for 5 minutes and came back with this youtube video:




We placed my ipad in the kitchen. Played the video and stopped after every step the girl explained. It was very very detailed, which is very good because macarons are very sensitive.

So step 1: 
Mix 70g of almond powder and 45g of powdered sugar together in a mixer so that it becomes a very very thin powder. I used my moms „Thermomix“ on level 10. 

Step 2:
Sift the sugar-almond-powder to become even thinner. (so that the macarons are very smooth on the top and bottom)




Step 3:
seperate 52,5g egg whites and put them in a bowl with 55g normal sugar. Place this bowl in an other bowl with hot water and heat it up to 60 degrees celsius. (She said so that the egg whites become very hard. I heat it up to maybe 45 degrees.. not that important though) More important is that the sugar melts perfectly into the egg white.



Step 4:
Begin to mix the egg white and sugar with an electric whisk until it becomes a creamy and very shiny hard cream. 
NOW, you can add any kind of color you want your macarons to be. 
(In my last try before finally finally giving up we put some red color to make it a light pink)

Step 5:
Split you sugar-almond-powder into two parts and blend the first into your cream with a silicon dough craper or maybe a spoon. after its perfectly blended in, put the rest into this dough. 
Be very carefully while doing this. The video explains it very good at this point. Also, she’s showing what will happen with the macarons if blended too much or not enough. 
SO THIS PART IS VERY TRICKY. and requires a lot of patience and experience.

Step 6:
After a smooth dough, thats supposed to come off the spoon very slow but creamy you can put it in a piping bag to evenly spread the dough in the silicon sheet or greaseproof paper. Watch out to place them a little apart, just in case they melt together after a while. (Yup this still happens to me now.)




LAST STEP:
Knock on the baking tray from the bottom so that the air bubbles will come out and the surface of the macarons stays soft.
Put the baking tray in the oven: 120 degrees celsius, fan-assisted for 25-30 minutes.

After 5-10 minutes you will start to see the feet of your macarons. (I know, feet? Do they have arms too?)After this very last try I finally realized what was meant by feet and here i proudly present the first feet of my and my moms first succeeded macarons:

FEET: The bottom part which is kind of bubbly


For the cream I came back to the book I first used and made the easiest easiest, yes very easy filling possible. Chocolate. haha (dark chocolate with regular cream from the supermarket mixed together, and kept cold in the fridge.)

I recommend keeping the macarons in the fridge for a few hours or even over night. The top and bottom part will mix its flavor with the filling and make the macarons MACARONISTIC. <333

Macarons filled with „Dulce de leche“


My result: Try many times, and don’t ever give up. Maybe try another recipe or a different amount of egg white, maybe less maybe more. Maybe try a different temperature or just anything else. Because making perfect macarons depends on sooooooo many things and can go wrong sooooo many times, BUT: They can turn out sooo yummy too.